Durch den Weggang der Hautarztpraxis Dr. Bäthge und dem geplanten Abriss der Immobilie Hauptstrasse 23 , ergab sich die Gelegenheit alle allgemeinmedizinsichen Praxen auf eine Ebene zu legen. Dies schafft natürlich Synergieffekte allein schon durch die Möglichkeiten des Aufzugs für gehbehinderte Patienten, die dadurch auch die Praxis von Dr. Liermann unproblematisch erreichen können. Durch eine nochmalige erhebliche finanzielle Investition ist es gelungen, ein Pendant zur Stammpraxis auf dem Flur gegenüber zu schaffen, wobei allein die Empfangstheke mit der durchgehend gebogenen Plexiglasscheibe eine technische Herausforderung war, die aber wie ich meine optimal gelungen ist, Die Behandlungsräume sind groß und hell und wir konnten zusätzlich einen großen Schul und Konferenzraum in die Praxis integrieren. So sind wir dem Vorhaben eines allgemeinmedizinischen Behandlungszentrums mit demnächst 4 Ärzten/innen ein großes Stück näher gekommen