Als die Krankheitserreger der verschiedenen Infektionskrankheiten entdeckt worden waren, konnte es auch gelingen eine Impfung des Organismus durch abgetötete, oder lebend geschwächte Erreger oder auch nur Teile des Erregers zu gewährleisten. Dies hat in den vergangenen Jahrhunderten einer schier unendlichen Anzahl von Menschen das Leben gerettet. Was passiert, wenn eine eigentlich durchimmunisierte Gesellschaft plötzlich in Teilen damit aufhört, sich den Impfschutz zu geben? Es kommt zum Wiederauftreten der Wildinfektion mit all seinen Schrecken und Komplikationen, wie wir es erst kürzlich bei der Maserninfektion sehen konnten.

Durch die immensen Fortschritte und Möglichkeiten der Wissenschaft gelang es erstmals in der Menschheitsgeschichte einen Impfschutz in einem Zeitfenster zu entwickeln, welches früher undenkbar gewesen wäre. 

Anstatt auf Knien dafür zu danken, dass uns dies ermöglicht wurde , wird die Impfung verteufelt und die wildesten Verschwörungstheorien in die Welt gesetzt, die durch keinen einzigen Fakt oder Beweis untermauert sind. Muss man tatsächlich auf beiden Augen blind sein, um zusehen, was zur Zeit in Rußland, Brasilien und den meisten Staaten der dritten Welt passiert. Die Menschen schreien nach Impfungen und sterben tausendfach, schon allein auf Grund des Mangels an medizinischen Sauerstoff.Jeder Mensch kann mit seinem Körper letztendlich machen was er möchte, aber die Option über Wochen quälend zu ersticken wünsche ich meinem schlimmsten Feind nicht. Das ist grauenhaft! Natürlich gibt die Impfung keinen Rundumschutz und Durchbruchinfektionen kommen vor genauso wie Nebenwirkungen, wie auch bei allen anderen längst etablierten Impfungen. Aber die Tatsache, dass momentan überwiegend nicht Geimpfte infiziert werden und auch überwiegend die Intensivstationen füllen kann man als Fake new abtun, oder als schlagenden Beweis, dass die Impfung wirkt.

Da der Körper sein Immunsystem aber häuptsächlich über seine Erinnerungszellen steuern kann, ist es unbedingt erfoderlich, dass die Impfung in bestimmten Abständen wiederholt wird, damit diese Erinnerung wach gehalten wird, und er Körper zeitnah ausreichend Antikörper produzieren kann. 

Deshalb ist auch die dritte Auffrischungsimpfung so wichtig, damit wir irgendwann wieder zur Normalität zurückkommen können. 

Wer natürlich gehört haben will, dass Coronaimpfstoff steril macht, oder Masernimpfungen zu Autismus führen, der sollte getrost die Finger von diesem "Teufelswerk" lassen. Auch nicht geimpfte Menschen werden diese Pandemie überleben, die Frage lautet nur wie viele und mit welchen Folgenwird dieser Erreger sie erreichen. Also mit offenen Augen in einen hochgefährlichen Erreger laufen und hinterher resümieren, wenn es denn noch möglich sein sollte, ob das die bessere Variante war. Einen Plan B gibt es hierbei nämlich leider nicht!